You are here:

Der Pfleger für Gesundheit am Arbeitsplatz

Der Pfleger für Gesundheit am Arbeitsplatz bei Empreva hat hauptsächlich die Aufgabe, den für die Überwachung der Gesundheit der Arbeitnehmer der angeschlossenen Dienststellen zuständigen Gefahrenverhütungsberater-Arbeitsarzt zu unterstützen. Er muss sowohl die Anforderungen des Volksgesundheitsgesetzbuches in Belgien erfüllen, das den Pflegeberuf regelt, als auch die Anforderungen des Arbeitsgesetzbuches, das die Modalitäten der Ausübung in diesem Bereich festlegt.

Die Aufgaben des Pflegers für Gesundheit am Arbeitsplatz

Fotolia_25527303_M_goodluz.jpgWie für den Arbeitsarzt besteht die Hauptaufgabe des Pflegers für Gesundheit am Arbeitsplatz von Empreva darin, die Arbeitsbedingungen der Beamten der angeschlossenen föderalen Organisationen zu verbessern und sie vor den mit der Ausübung ihrer Tätigkeit verbundenen Risiken zu schützen

Der Gesundheitspfleger nimmt, zusammen mit dem Arbeitsarzt, vor allem an der Überwachung der Gesundheit der föderalen Beamten teil, indem er medizinische Konsultationen (administrative Einbestellung, Durchführung ergänzender Untersuchungen, Gespräche mit den Beamten usw.) vorbereitet.

Es sei darauf hingewiesen, dass über diese Aufgaben hinaus dem Pfleger für Gesundheit am Arbeitsplatz vom Arbeitsarzt Aufgaben und Aktivitäten im Rahmen schriftlicher Protokolle übertragen werden können. Es kann sich darum handeln, Gespräche zu führen, die zur Ausstellung einer Folgebescheinigung führen oder einen Informations- und Präventionsbesuch im Anschluss an die Einstellung eines Beamten durchzuführen. Er kann außerdem ergänzende Untersuchungen, Arbeitsplatzüberprüfungen und kollektive Informationsmaßnahmen bei den Mitarbeitern durchführen.


Konkret bedeutet dies …

Der Pfleger für Gesundheit am Arbeitsplatz, in Zusammenarbeit und in Abstimmung mit den Gefahrenverhütungsberatern-Arbeitsärzten

  • unterstützt den Arbeitsarzt bei medizinischen Untersuchungen.
  • führt ergänzende technische Untersuchungen durch.
  • bereitet die medizinische Akte vor und gewährleistet deren Weiterführung.
  • organisiert Impfungen und biologisches Monitoring. Bei dieser Aufgabe wird die Exposition der Arbeitnehmer gegenüber chemischen Substanzen durch Blutuntersuchungen oder andere Maßnahmen gemessen.
  • organisiert Tuberkulose-Screenings.
  • nimmt an Arbeitsplatzbesuchen teil.
  • nimmt an Basiskonzertierungsausschüssen (BAKO) und Vereinbarungen bezüglich des Wohlbefindens bei der Arbeit teil.
  • bietet den Arbeitnehmern Gesundheitsinformationen.

Der Pfleger für Gesundheit am Arbeitsplatz spielt außerdem eine wichtige Rolle als Kontaktperson für:

  1. die Arbeitnehmer, wenn sie persönliche Fragen zu Impfungen und zu Tuberkulose haben.
  2. die angeschlossenen Dienststellen bei Fragen in Zusammenhang mit der Organisation von Impfungen oder Tuberkulose-Screenings.